AfD Bundesparteitag Ende April abgesagt! Gegenproteste finden damit auch nicht statt!

Aufgrund des Corona-Virus hat die AfD gestern ihren ursprünglich vom 25.-26. April 2020 geplanten Bundesparteitag in Offenburg abgesagt. Die zentralen Proteste, wie auch die geplanten und angemeldetet Demonstrationen in Offenburg, werden damit auch nicht stattfinden!

Die Absagte des Parteitages unter diesen Umständen ist kein Grund zur Freude, denn sie ist den landes- bzw. bundesweit vollzogenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemi geschuldet und stellt somit – das möchten wir an dieser Stelle betonen – keinen politischen Erfolg dar! Im Gegenteil: Die angelaufene Mobilisierung, die beeindruckende Liste von mittlerweile über 70 UnterstützerInnen dieser Kampagne, die angekündigten Anreisen aus allen Ecken Baden-Württembergs (und sogar darüber hinaus) sowie die Einigkeit, mit weiteren Kräften hinter dem „Aufstehen gegen Rassismus!“-Label am 25. April gemeinsam auf 8:00 Uhr an den Offenburger Hauptbahnhof zu mobilisiseren, ließen große und kraftvolle Proteste erwarten, mit denen die AfD bei der Wahl des Parteitagsortes sicherlich so nicht gerechnet haben dürfte und die, als politisches Signal, gerade dringend notwendig gewesen wären!

Posted in General | Leave a comment

Widerstand ist alternativlos!

Bereits 50 Gruppen, Parteien, Gewerkschaften und Einzelpersonen haben den Aufruf gegen den Bundesparteitag der AfD unterschrieben.

Posted in General | Leave a comment

Gemeinsam gegen den Bundesparteitag der AfD

Es geht los, hier findet ihr alle wichtigen Infos:

http://afd-stoppen.org/

Posted in General | Leave a comment

Auf nach Pforzheim!

Posted in General | Leave a comment

Planung der Proteste hat begonnen!

Am 25 und 26 April findet der Bundesparteitag der AfD in Offenburg statt. Die Planung der Proteste hat begonnen. Beteiligt euch, vernetzt euch und nehmt Kontakt mit uns auf.

Alerta!

Posted in General | Leave a comment

Offenburg bleibt stabil!

Am Mittwoch, 02.05.2018, um 18 Uhr 30 wird am ZOB/Hbf Offenburg eine Demonstration gegen die Mahnwache der rechtsextremen Identitären
Bewegung, die ab 19 Uhr stattfinden soll, starten.

Die Nazis wollen scheinbar eine in Offenburg stattgefundene Vergewaltigung einer Frau durch einen aus „Zentralafrika“ stammenden Mann für ihre rassistische Propaganda nutzen.

Immer wieder tun sich bei solchen Fällen antifeministische, ultrakonservative und rechte Gruppen und Parteien hervor und hetzen
pauschal gegen Menschen, die nach Europa und Deutschland geflüchtet sind, um hier Schutz vor Krieg, Hunger, Armut und Vertreibung zu suchen. Natürlich kritisieren sie nicht Sexismus und Patriarchat, natürlich wollen sie die „Keimzelle des Staates“, die Familie, nicht als häufigsten Ort von Gewalt gegen Frauen und Kinder benennen und natürlich sehen wir sie nie am 8. März auf den Straßen, sich lautstark für die Befreiung der Frau positionieren.

Identitäre und andere Nazis stellen sich nur dann auf die Seite der Frau, wenn es sich aus ihrer Sicht für ihre rassistischen und faschistischen Ansichten ausschlachten lässt wie zuletzt in Kandel. Dem gehen weder wir noch andere emanzipatorische Menschen auf den Leim.

Kommt alle nach Offenburg und zeigt den Nazis, dass sie hier mit ihrer rassistischen, völkischen und menschenfeindlichen Ideologie keinen Stich haben.

Rassismus und Sexismus bekämpfen!
Identitäre und andere Nazis bekämpfen!
Für die befreite Gesellschaft!

Mittwoch, 02.05.2018, 18 Uhr 30
ZOB/Hbf Offenburg

alarm Offenburg
Antifa Ortenau

Posted in General | Leave a comment

Demo gegen das Nazilokal arcadia in Strasbourg

Für die Schließung des Arcadia
Gegen Räume der extremen Rechten in unseren Vierteln

Wir erleben seit einigen Jahren einen weltweiten Rechtsruck. Ob Trump, Erdogan, Putin, Orban, Wilders, Le Pen oder hier bei uns Meuthen, Gauland, Höcke, Weidel, von Storch mit ihrer rassistischen AfD, rechtes Gedankengut und rechte Politik reichen weit bis in die Mitte der Gesellschaft und sind in vielen Ländern tonangebend.

Doch auch Protest und Widerstand gegen die menschenverachtenden Ideologien der Rechten sind überall zu beobachten. Wer eine befreite Gesellschaft ohne Grenzen anstrebt, muss sich Nazis, Rassist*innen, Antisemit*innen und allen anderen Feind*innen der Freiheit in den Weg stellen.

Genau das wollen wir am Samstag, den 20.01.2018, in Strasbourg mit unseren französischen Genoss*innen und Freund*innen tun, wenn es gegen das Lokal “Arcadia” der “Bastion Social” im Strasbourger Viertel Esplanade auf die Straße geht.

Das Nazilokal Arcadia wurde am 9.12.2017 von der aus der gewalttätigen, faschistischen GUD (Groupe Union Defense) hervorgegangenen Bastion Social eröffnet und ist ein offensichtlicher Treffpunkt für elsässische Nazis. Hier können sie sich sammeln, organisieren und ihre Strukturen festigen. Mit plumpen Aktionen wie der Verteilung von Nahrungsmitteln an obdachlose Französ*innen wollen sie sich einen sozialen Anstrich geben. Ansonsten haben sie die üblichen “politischen” Inhalte zu bieten: Nationalismus, Rassismus, dumpfen Antiamerikanismus, Antisemitismus, verkürzte Kapitalismuskritik und Hass auf emanzipatorische Bewegungen.

Ob hier bei uns oder auf der anderen Seite des Rheins: Gegen Nazis und alle Feind*innen der Freiheit! Schließen wir das Arcadia!

Übersetzung des Aufrufs des Strasbourger Bündnisses Fermons L’Arcadia

Zweite Demonstration gegen den Naziladen in Strasbourg!
Der genaue Ort und weitere Informationen folgen.

Das Lokal Arcadia der neofaschistischen Bewegung “Bastion Social”, die offiziell von der GUD (älteste rechtsextreme Studierendenorganisation) übernommen wurde, wurde am 9. Dezember in Strasbourg eingeweiht. Am selben Tag zog eine starke Demonstration von 400 Menschen durch die Straßen der elsässischen Hauptstadt, um gegen die Gründung des Lokals zu protestieren. Wir haben darauf hingewiesen, dass die Faschist*innen, die vorgaben gegen das soziale Elend zu kämpfen, hauptsächlich ein Hauptquartier für die Vorbereitung ihres gewalttätigen Vorgehens benötigen.

Und wir hatten leider Recht: Bereits am Abend der Eröffnung wurde ein junger Mann algerischer Herkunft von einer zwanzigköpfigen Gruppe brutal angegriffen. Zwei von ihnen wurden verhaftet und vor Gericht gestellt: Einer von ihnen, Thomas Beauffet, eine prominente Figur der Bastion Social in Strasbourg, wurde zu acht Monaten Gefängnis verurteilt.
Darüber hinaus (selbst wenn es immer noch Zweifel gibt, da kein Angreifer gefunden wurde) fand am selben Abend ein homophober Übergriff statt. In derselben Woche wurden die Schaufenster eines arabischen Ladens mit rassistischen Beleidigungen versehen.

Zu einer Zeit, in der es in Frankreich zu einer beispiellosen Beschneidung und Abschaffung sozialer Rechte kommt und die Thesen des Front National und der extremen Rechten überall und besonders im Bereich der institutionellen Politik an Boden gewinnen, versucht die “Bastion Social”, dieses vergiftete Klima und die soziale Verzweiflung auszunutzen und die Ausgebeuteten und Unterdrückten durch die Verbreitung nationalistischer, rassistischer, sexistischer und homophober, sowie islamfeindlicher Doktrinen zu spalten.

Organisieren wir jetzt den Gegenangriff. Treffen wir uns massenhaft am 20. Januar, um den Weg zur “Bastion Social” zu versperren und das Arcadia zu schließen! Keine Faschist*innen in unserer Nachbarschaft, keine Nachbarschaft für Faschist*innen!

Samstag, 20.01.2018, 14 Uhr, Place de Zurich

Zugtreffpunkt in Offenburg: 12:15 Uhr Gleis 4, der Zug fährt um 12:34 Uhr

Infos auf Französisch:
fermonslarcadia.noblogs.org/
bafstrasbourg.wordpress.com/fermons-lar…/

Die Nazis rufen zur Verteidigung des Arcadia auf und wollen sich dort ab 12 Uhr treffen. Passt aufeinander auf!

Unterstützer*innen

Alarm Offenburg
Antifa Ortenau
Libertäres Bündnis Ludwigsburg [LB]²
Libertäre Gruppe Karlsruhe LGKA
Rote Aktion Ortenau
Solid Linksjugend Ortenau

Posted in General | Leave a comment

#hartBackbord

Wir unterstützen den Aufruf von #hartBackbord. Widerstand dem Grenzregime!

Posted in General | Leave a comment

Räpple’s zweiter Versuch

Für Samstag, den 19.08.2017 ruft die AfD zu einer „großen Kundgebung“ in Offenburg gegen die GEZ Zwangsgebühren auf. Der erste Versuch am 1.7.2017 scheiterte an einem breiten Bündnis gegen die AfD hier in Offenburg. Nun also der 2. Versuch. Natürlich wird es wieder Proteste gegen die Veranstaltung geben.

Als Redner_innen sind Jürgen Elsässer, Christiane Christen und Thomas Kinnzinger angekündigt. Die Moderation übernimmt Stefan Räpple.

Wir sehen uns auf der Straße! Offenburg bleibt bunt!

Posted in General | Leave a comment

Räpple sagt ab!

https://www.bo.de/lokales/offenburg/afd-kundgebung-mit-juergen-elsaesser-am-1-juli-abgesagt

 

Posted in General | Leave a comment